Die Rolle der Wirtschaft in der Berufsbildung

Die partnerschaftliche Zusammenarbeit von Staat und Wirtschaft gilt als wichtige Voraussetzung für eine effektive duale Berufsbildung. In den meisten Partnerländern der Entwicklungszusammenarbeit stellt dieser Aspekt eine wesentliche Herausforderung dar. Die entsprechenden Berufsbildungssysteme werden meistens  weitgehend vom Staat definiert, organisiert, finanziert und betrieben, oder sie basieren auf traditionellen Lehrlingssystemen innerhalb der Betriebe. In beiden Fällen besteht das Risiko, dass das Berufsbildungsangebot und die Erfordernisse des Arbeitsmarkts nicht ideal aufeinander abgestimmt sind.

Die Frage nach dem Einbezug der Wirtschaft ist ein Schwerpunktthema des Geberkomitees. Es hat hierzu mehrere Publikationen erarbeitet. Weiterführende Informationen finden Sie hier:

Ähnliche Themen

Duale Berufsbildung in der EZA – Verständnis und Grundsätze des Geberkomitees

Duale Berufsbildung als Option in der EZA – Expertenbericht Scheintext

Ressourcen

Ressourcen Geberkomittee für duale Berufsbildung

Suchen Sie nach etwas Bestimmtem? In der Rubrik Ressourcen finden Sie vielfältige Informationen zur dualen Berufsbildung in unterschiedlichen Kontexten. Durchstöbern Sie die neuste Fachliteratur in der Bibliothek. Oder laden Sie unsere Publikationen und Videos herunter. Sie haben eine DC dVET-Veranstaltung verpasst? Hier finden Sie die wichtigsten Inhalte.
Erfahren Sie mehr…