Project Description

DC dVET-Webinare

Beteiligung von Betrieben an der dualen Berufsbildung: Sind finanzielle Anreize relevant? Optionen, Vor- und Nachteile (Englisch) (17. Juni 2020)

In der dualen Berufsbildung kommen Unternehmen typischerweise für einen wesentlichen Teil der Kosten auf. Es stellt sich die Frage, weshalb diese Firmen hierzu bereit sind und inwiefern finanzielle Zuschüsse ihren Entscheid beinflussen. Welche Gründe motivieren Unternehmen, (nicht) auszubilden? Wie müssen Zuschüsse ausgestaltet sein, um zusätzliche Lehrstellen zu schaffen? Die Präsentation bietet einen Überblick über grundlegende Optionen und diskutiert die Vor- und Nachteile von finanziellen Zuschüssen an ausbildende Unternehmen.

FOLIEN (PDF)
FRAGEN & ANTWORTEN*

*Folgt in Bälde

Expertenbeitrag von Mag. Kurt Schmid (ibw – Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft) 

Die Finanzierung von (dualer) Berufsbildung (Englisch) (13. Mai 2020)

Eine nachhaltige Finanzierung der Berufsbildung ist ein zentraler Faktor, um eine effiziente, qualitativ gute und nachfrageorientierte Ausbildung sicherzustellen. Gleichzeitig stellen begrenzte staatliche Mittel und das Ausbleiben von Beiträgen seitens der Wirtschaft für viele Systeme eine Herausforderung dar. Die Präsentation bietet einen Überblick über verschiedene Komponenten und Ansätze einer nachhaltigen Finanzierung von Berufsbildung, inklusive Überlegungen zur Rolle der Wirtschaft.

FOLIEN (PDF)
FRAGEN & ANTWORTEN
SPEZIFISCHE LITERATUR

Expertenbeitrag von Dr. G. Specht & C. Aipperspach (PLANCO Consulting GmbH)

Kosten-Nutzen-Analysen für Unternehmen in der (dualen) Berufsbildung (Englisch) (13. Mai 2020)

Die Teilnahme von Unternehmen an der Berufsbildung ist eine zentrale Voraussetzung eines jeden, effektiv funktionierenden dualen Berufsbildungssystems. In Ländern, die duale Berufsbildung einführen wollen, ist es häufig schwierig, Unternehmen für eine Teilnahme zu gewinnen. Kosten-Nutzen-Analysen sind ein Instrument, um sowohl die Kosten als auch den Nutzen der Lehrlingsausbildung offensichtlich zu machen. Sie bieten zudem die Möglichkeit zu analysieren, unter welchen spezifischen Bedingungen sich eine Teilnahme (auch) aus ökonomischer Sicht lohnt. Die Präsentation bietet Informationen zu den Voraussetzungen und wichtigsten Elementen von Kosten-Nutzen-Analysen, zum Unterschied und der Eignung von Evaluationen und Simulationen und Ausführungen zum Potential und den Grenzen dieser Art von Analysen.

FOLIEN (PDF)
FRAGEN & ANTWORTEN
SPEZIFISCHE LITERATUR

Expertenbeitrag von Prof. Dr. St. C. Wolter (Universität Bern)

Das Video ist nicht direkt zugänglich. Um den Link zu erhalten, wenden Sie sich bitte an coordination@dcdualvet.org. Vielen Dank!

Abstimmung der Berufsbildung mit den Erfordernissen des Arbeitsmarkts – wie bestimmt man den Skills-Bedarf? (Englisch) (14. Mai 2020)

Für Entwicklungs- und Schwellenländer ist die Abstimmung der Berufsbildung mit den Bedürfnissen des Arbeitsmarktes häufig eine grosse Herausforderung. Gründe hierfür sind u.a. häufig fehlende Daten zum Arbeitsmarkt oder Schwächen in der institutionellen Zusammenarbeit. Die Präsentation bietet einen Überblick über verschiedene einschlägige Methoden und Instrumente der Abstimmung inklusive deren Eignung, um in einem spezifischen Kontext die nachgefragten Skills bestimmen zu können. 

FOLIEN (PDF)
FOLGERUNGEN
SPEZIFISCHE LITERATUR

Expertenbeitrag von A. Molz (ILO Office for Eastern and Central Europe)

Duale Berufsbildung in der Entwicklungszusammenarbeit – Kernelemente und Prinzipien (Englisch) (23. April 2020)

Die Präsentation bietet eine allgemeine Einführung in die duale Berufsbildung. Sie erläutert die grundlegenden Dimension, die Rolle des Privatsektors sowie strategische Einstiegsstellen für die Förderung des Einbezugs der Wirtschaft.

FOLIEN (PDF)

Expertenbeitrag Franz Kehl (KEK-CDC Consultants)