Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

Logo

Unsere Ziele: «Ein Leben in Freiheit, Würde und Sicherheit für alle Menschen, ohne Armut, Furcht und ökologische Zerstörung – die deutsche Entwicklungspolitik hat das Ziel, diesem Ideal ein Stück näher zu kommen. Wichtige Leitprinzipien sind dabei der Schutz der Menschenrechte und die Stärkung von Eigenverantwortung und Selbsthilfekräften in den Entwicklungsländern.»

Besuchen Sie die BMZ-Website.

Sie sind auf Stellensuche? Hier geht es zum BMZ-Stellenportal.

„Wenn Menschen besser (aus-)gebildet sind, haben sie bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt, kommen leichter in Beschäftigung, schaffen selbst Arbeitsplätze und können damit ihr Einkommen erhöhen. Menschen finden so aus eigener Kraft einen Weg aus der Armut und können ein menschenwürdiges Leben führen. Berufliche Bildung ist der Grundpfeiler für eine nachhaltige und zukunftsfähige wirtschaftliche Entwicklung. Mit der Verfügbarkeit von qualifizierten Fachkräften steigt die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen. Damit werden die Voraussetzungen für ein Wirtschaftswachstum verbessert, das allen Bevölkerungsgruppen zugutekommt.

Doch berufliche Aus- und Weiterbildung ist noch mehr: Sie trägt zur persönlichen Entwicklung von Menschen bei. Berufliche Bildung eröffnet Chancen auf die Sicherung des Lebensunterhalts und schafft Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Sie ist Grundlage für eine selbstbewusste und aktive Teilhabe aller Bevölkerungsgruppen am gesellschaftlichen Leben. So fördert sie den sozialen Zusammenhalt in einer Gesellschaft – nicht nur in Entwicklungsländern und Schwellenländern, sondern überall auf der Welt.“

Berufliche Bildung leistet einen Beitrag zu allen Zielen der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs).

Lesen Sie mehr zu BMZ und Berufsbildung

Die Vielfalt der Ansätze und eingesetzten Instrumente orientiert sich an den erfolgreichen Merkmalen der dualen Berufsausbildung in Deutschland:

  • ​Enge Kooperation von Staat und Wirtschaft
  • ​Lernen im Arbeitsprozess
  • ​Gesellschaftliche Akzeptanz allgemeinverbindlicher Ausbildungs- und Prüfungsstandards
  • ​Aus- und Weiterbildung der in der Berufsbildung tätigen Lehrkräfte
  • ​Berufsbildungsforschung

Das deutsche Berufsbildungssystem lässt sich nicht  eins zu eins in die Kooperationsländer übertragen. Das BMZ unterstützt die Kooperationsländer bedarfsgerecht dabei, nachhaltig und kontextspezifisch Elemente praxisorientierter Berufsbildung in ihr jeweiliges System wirksam einzupassen.

Lesen Sie mehr…

Projektbeispiele des BMZ